Dr. Wolfgang Wodarg über COVID-19

Dr. med. Wolfgang Wodarg, ist Internist, Pneumologe, Sozialmediziner, Arzt für Hygiene und Umweltmedizin und war langjähriger Leiter eines Gesundheitsamtes.

Wolfgang Wodarg ist ein deutscher Arzt und Politiker der SPD. Er war Amtsarzt und hat einen Gesundheitsamt geleitet. Er hat ein eigenes Sentinel (Beobachtungssystem) für Grippeerkrankungen gehabt, wo er jährlich die Erkrankung von 150.000 Einwohnern beobachtet hat.

Relative Virusprävalenz bei ARE in Glasgow
Relative Virusprävalenz bei ARE in Glasgow

Das hier sind Zahlen aus Glasgow. Da hat man von 2005 bis 2013 geguckt, welche Erreger kommen da vor? Bei akuten Atemwegserkrankungen. Diese bunten Säulen sind jeweils die Erreger. Und das Grüne (im grünen Bereich), sind immer die Corona Viren dabei gewesen. In jedem Jahr.

Die haben immer so ein Prozentsatz von 7% – 15% 5% – 14%. … Es ist also normal, dass da immer ein großer Anteil auch Corona Viren dabei sind.

Der Virologe kann natürlich nicht sagen:
Ist das Ding nun gefährlich oder nicht.
Der kann nur sagen:
Der ist anders ; Da haben wir einen Test …

Ist das gefährlich (Herr Drosten)?
Woran will er das erkennen?

Es ist ganz wichtig, dass man die Daten aus den Vorjahren heranzieht. Dass man vergleicht! Dass man sich die Mortalitätsrate anguckt.

Wie ist es? Wieviel Leute sind an der Viruserkrankung gestorben?

Wenn ich die Menschen untersuche, die sterben, die sehr sehr krank sind (auf der Intensivstation), dann werde ich immer, das ist zu erwarten, immer 7% – 15% Coronaviren finden.

Ob sie daran sterben oder ob sie an anderen Erregern sterben und Coronavirus nur dabei ist, kann ich damit noch nicht sagen.

Themen

Corona COVID19 Demokratie Depression Deutschland Geld Geschichte Gesundheit Medien Medizin Medizin Meinung Mensch Virus

Beitrag teilen

WhatsAppen

Folgen Sie uns